Ein Blick in die Zukunft, ein Blick zurück

Als sich die Mitglieder des Teams dazu entschieden, Artifact neu zu starten, hatten alle unterschiedliche Gründe dafür. Einige von uns liebten das Originalspiel und wünschten sich seinen Erfolg. Andere mochten die befreiende Kreativität, die man bei einem Kartenspiel haben kann. Wieder andere lieben es, herauszufinden, warum etwas nicht funktioniert, und möchten es repariert sehen. Ein Grund vereinte allerdings uns alle: Für uns gab es an diesem Spiel etwas Besonderes, das wir mit harter Arbeit zum Vorschein bringen könnten. Danke für das Feedback über die letzten zwei Wochen. Es ist großartig zu sehen, wie viele von euch diese Gefühle teilen.

Wir möchten besonders auf einige ganz bestimmte Bedenken eingehen. Dies sind die Bedenken der ersten Spieler von Artifact – diejenigen, die das Originalspiel ausführlich gespielt und darin eine Kollektion aufgebaut haben. Es sind einige großartige Ideen für Dinge im Umlauf, die man hinzufügen könnte und die gut zu unseren eigenen Ideen passen. Bevor wir jedoch etwas implementieren, möchten wir sicherstellen, dass darunter Dinge sind, die bei unseren Erstspielern großen Anklang finden werden.

In unserem vorherigen Blog haben wir bereits erwähnt, dass wir uns zunächst auf das Spielerlebnis konzentrieren. Das ist kein Zufall. Wir möchten sicherstellen, dass das Spiel auf einem soliden Fundament beruht. Es wird nicht gleich perfekt sein, da wir während dieses Prozesses auf Basis von Feedback und Daten viele Dinge ändern werden. Es ist uns daher sehr wichtig, dass wir bei unserem Versuch, das Spiel zu verbessern, eure Ideen mit einbeziehen. Wir freuen uns deshalb auf euer Feedback per E-Mail an ArtifactBetaFeedback@valvesoftware.com. Wir werden sie alle lesen.

Sehen wir uns nun einige der tollen Ideen an! Da wir gerade von unfertigen Dingen sprechen, schaut euch mal diese schöne Platzhaltergrafik an. ;)

Mirana
  • Für einen schwarzen Helden entsprechen Miranas Statistiken ziemlich dem Standard. (Die Statistiken wurden insgesamt auf 60 % ihrer Werte im Originalspiel reduziert.)
  • Sprung macht sie äußerst beweglich und kann sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden. Du kannst wählen, wo sie landet und dadurch bestimmte Einheiten stärken sowie einen K.-o.-Schlag landen.
  • Ihr Markenzeichen, Heiliger Pfeil, ist vielseitig und mächtig. (Möglicherweise aktuell etwas zu stark.)




Geisterkönig
  • Geisterkönig sieht für einen grünen Helden vielleicht etwas schwächlich aus, aber seine Statur mit Todesschild macht ihn zu einer der widerstandsfähigsten Einheiten des Spiels.
  • Dank seiner Fähigkeit der Reinkarnation wird er anschließend für alle Gegner auf dem Pfad extrem ungemütlich.
  • Der Verfall durch Geisterkönigexplosion wirkt ähnlich wie Reinkarnation, nur genau umgekehrt. Wird ein Held nicht geheilt, bedeutet dies oftmals seinen Tod nach zwei Runden.




Klebriger Gierling
  • Bei so viel mehr Bewegung im Spiel, kann diese günstige Einheit blockieren und die Pläne des Gegners richtig zäh machen!



Wandelwelpe
  • Eine urkomische Einheit, wie ihr sicher schon geraten habt.
  • Kopiert dieser sowohl passive als auch aktive Fähigkeiten? Aber sicher!



Fensterstürzender Oger
  • Dieser blaue Diener ist einer der wenigen mit guten Statistiken.
  • Sein Rückstoß bringt den Helden bis zur nächsten Runde zum Brunnen zurück oder fügt den aktuellen Karten einen Diener hinzu.
  • Es ist wichtig, diese Fähigkeit nicht auf Einheiten mit starken Platzierungseffekten anzuwenden.



Schaf am Stock
  • So niedlich, dass man sich fast schuldig fühlt, seine Gegner zu töten.